Mitarbeiter kommen wegen Sinn. Und genau deshalb bleiben sie auch ~ Siglinda Oppelt

Persönlich

1965 geboren, wuchs ich in der Mitte Deutschlands, in Hessen, auf. Schon immer war ich wissbegierig und wollte verstehen, wie die Welt funktioniert. Bereits als Kind fragte ich mich: Was sind die verborgenen Gesetze der Wirklichkeit? Und wie muss man sich verhalten, damit sich bestimmte Resultate einstellen?

Wie viele von uns, habe ich einen rational-analytischen Ausbildungshintergrund; ich studierte Volkwirtschaftslehre, Economics, Strategische Unternehmensführung und Sprachen in Deutschland, London und Kuwait und bereiste viele Länder dieser Welt. Um festzustellen: das, was Menschen verbindet, ist mehr als uns trennt. Ob in Marokko, oder Frankfurt, egal, in welcher Hautfarbe, in welchem sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Hintergrund wir uns bewegen... – überall sind die gleichen lebensdienlichen Bedürfnisse in den Menschen lebendig: Wir alle sehnen uns nach Gesundheit, Wohlstand, Erfolg, Selbstbestimmtheit, Frieden, Liebe, Selbstentfaltung, Inspiration, Sinn .... Immer wieder konnte ich feststellen:

Uns verbindet mehr als uns trennt. "

Oder, wie es der Quantenphysiker Prof. H.-P. Dürr ausdrückt:

Verbundenheit ist das natürlich Gegebene.
Trennung ist das vom Menschen Organisierte.“

Ich blieb auch im Berufsleben neugierig und seit ich in und mit Unternehmen arbeite und forsche, begleitet mich die Frage: Was ist es, das Unternehmen erfolgreich sein lässt? Und was ist es, das ein Unternehmen nicht erfolgreich sein lässt?

Die Essenz meiner Erfahrung – die Erfolgsgeheimnisse des Integralen Managements – habe ich in meinem Buch „Quantensprung im Business“ und in der Integra® -Management-Methode zusammengefasst.

Bevor ich vor über 10 Jahren mein eigenes Beratungsunternehmen gründete, war ich in verschiedenen, renommierten Beratungshäusern im Bereich Strategie-, Unternehmens- und Organisationsentwicklung als Senior Consultant tätig. Oft erlebte ich, dass unsere Konzepte für die Führungsspitze sachlich, analytisch einwandfrei waren; sie jedoch nicht geeignet waren, die Mitarbeitenden in den Firmen zu erreichen. Bisweilen reagierten diese ablehnend auf Veränderungsprozesse, die „von oben“ gut gedacht und gemeint waren – und setzten sie durch subtile Abwehrmechanismen nur in Teilen um. Die einst mit kühlem Kopf kalkulierten monetären Effekte blieben teilweise auf der Strecke. Mit innerer Gewissheit spürte ich:

Wenn wir die besondere Kultur, wenn wir das Zwischenmenschliche, den einzigartigen Geist der Mitarbeitenden und der Unternehmen nicht achten, dann gelingen die strategischen Innovationsprojekte nicht und die Firmen setzen mehrere Millionen in den Sand.

Immer wieder machte ich mich dafür stark, doch den kulturellen Teil zu integrieren, die Menschen ernst zu nehmen mit ihren Bedürfnissen, Erfahrungen, Ideen und ihrem ungebrochenen Willen zum Sinn – um dadurch den Vorhaben eine viel größere Tatkraft zu verleihen. Dieses mein Engagement wurde zwar gehört, aber oft als „nice to have-Modul“ gestrichen.

Also blieb mir nichts anderes übrig: Ich musste mich selbständig machen.

Mir treu zu bleiben, war mir wichtig, auch durch einige Widrigkeiten hindurch. Ich musste diesem inneren Wissen einfach folgen. Auch wenn sich unser Verstand manchmal etwas anderes in den Kopf gesetzt haben mag, so spüren wir doch bisweilen eine stärkere Tiefenströmung in uns, auf die zu hören, sinnvoll ist und der wir quasi aus einer inneren Notwendigkeit heraus folgen.

Bei exzellenten Instituten und Lehrern aus der ganzen Welt bildete ich mich weiter, insbesondere in den sogenannten weichen Faktoren der Führungskräfte-, Personal-, Team- und Persönlichkeitsentwicklung. Das bedeutete natürlich auch einen langen, spannenden Weg meiner eigenen persönlichen Entwicklung, in dem ich alte, einseitige Muster ablegte, und meine Hellfühligkeit und Heilfähigkeit entdeckte.

Einen Quantensprung in der Beratung brachte meine jahrelange Weiterbildung in der Quantenphysik, um die verbundene Wirtschaftswirklichkeit besser zu verstehen und integralen Erfolg gezielt zu gestalten. Durch meine Arbeit in den verschiedensten Branchen und Firmen habe ich in vielen Jahren Routine darin gewonnen, Erfolgshemmnisse in persönlichen und unternehmerischen Systemen auf der Quantenebene zu lösen. Der Erfolg meiner Kunden hat sich deutlich auf allen Handlungsebenen erhöht, beschleunigt und nachhaltig stabil entwickelt.

Letztendlich geht es in meiner Arbeit darum, das Licht in den Menschen und die Strahlkraft der Unternehmen zum Leuchten zu bringen.

Darauf gehe ich im weitesten Sinne in meinem Buch „Das Licht in dir: wie wir die größte Lebenskraft für uns nutzen" ein.

Gleichzeitig ist es mein Anliegen, das Wissen über die geistig-materiell verbundene Wirklichkeit in der Wirtschaft auf den Führungsetagen präsent zu wissen und verfügbar zu machen. So begleite ich Firmen und Führungskräfte mit Leidenschaft darin, die Gesetze der Quantenphysik in der Wirtschaft zu verstehen und für ihren ökonomischen Erfolg effektiv zu nutzen.

Für eine Wirtschaft, die mit Herz und Verstand lebendig und zukunftsfähig ist und das ganze Potenzial des Menschen nutzt.

 

Siglinda Oppelt - Porträtfoto

Wie Sie als Unternehmen

wirtschaftlich erfolgreich und
ein Gewinn für den Menschen und
das Leben sind:

Dazu berate und coache ich Sie gerne!

Siglinda Oppelt

Kontakt

Oppelt Management Consulting
Fon +49 (0) 173 - 6 701 201
info@oppelt-consulting.com